Skiurlaub Filzmoos

Pistenplan Filzmoos
23

Pisten

Leicht
Mittel
Schwer
Skirouten
Gesamte Pistenlänge 12 km

Lifte

5
2
1
Gesamt 8
Öffnungszeiten09:00 - 16:15

Preise

1 Tag Erwachsene €43
1 Tag Jugendliche €33
1 Tag Kinder €21.50
Alle Preisinfos

Wissenswertes

  • Der Höhenunterschied zwischen Tal- und Bergstation beträgt 543 m. Der durchschnittliche Höhenunterschied in Skigebieten in Österreich beträgt 736 m. Maximal erreichst du bei dem Skigebiet eine Seehöhe von 1,600 m.
  • Das Skigebiet gehört zu den 10 familienfreundlichsten im Salzburger Land.
  • Die Saison dauert 121 Tage vom 8 Dec bis 8 Apr. Im Durchschnitt dauert die Saison in Österreich 115 Tage.
  • Die durchschnittliche Schneehöhe während der Saison (zwischen 8 Dec und 8 Apr) beträgt 110 cm am Berg und 67 cm im Tal. Der schneereichste Monat im Skigebiet Filzmoos ist der Februar mit einer durchschnittlichen Schneehöhe von 127 cm am Berg und 80 cm im Tal.
  • Filzmoos hat im Durchschnitt 43 Sonnentage pro Saison. Der Durchschnitt für diesen Zeitraum beträgt in Österreich 44 Sonnentage. Der sonnigste Monat ist der März mit durchschnittlich 12 Sonnentagen.

Neuigkeiten

News 2017/2018

  • Mooslehen: Verbesserung der Abfahrt im oberen Bereich um 0,4 ha  und  Erweiterung der Abfahrt im unteren und mittleren Bereich um 1,2 ha
  • Großberg 4er Sessellift: Neue MediaCam

Das Skigebiet

Höhe1,057 m - 1,600 m
SaisonDecember - April
Saisonstart8 Dec 2017
Saisonende8 Apr 2018
Liftkapazität 9075 Pers./Std.
Auf insgesamt 12 Pistenkilometern können sich die Wintersportler im Skigebiet Filzmoos austoben.
© Filzmoos Tourismus Auf insgesamt 12 Pistenkilometern können sich die Wintersportler im Skigebiet Filzmoos austoben.

Das Skigebiet Filzmoos gehört zu Ski amadé, dem mit 760 Pistenkilometern größten Skiverbund Österreichs. Skipässe ab 1,5 Tagen sind nicht nur in Filzmoos, sondern auch in allen anderen Skigebieten des Verbunds gültig. Da die Pisten in Filzmoos überwiegend blau und rot markiert sind, eignet sich das Skigebiet besonders für Familien mit Kindern, Anfänger und etwas fortgeschrittene Fahrer hervorragend.

Mit der Papageno-Kabinenbahn geht es nach oben zur Schörgi Alm. Von dort aus führt eine rot markierte Abfahrt wieder ins Tal. Im unteren Abfahrtsbereich kann man auch auf eine blau markierte Teilstrecke wechseln. Gegenüber führt die Grossberg-Sesselbahn nach oben zur Kleinbergalm. Von dort aus gelangt man entweder auf einer blau oder einer rot markierten Piste wieder ins Tal. Aus beiden Pisten zweigt zudem die schwarz markierte Michaela Kirchgasser FIS-Strecke ab, eines der Highlights im Skigebiet.

Die Mooslehen-Sesselbahn bringt Skifahrer und Snowboarder zur Schwaigalm hinauf. In diesem Bereich werden sich vor allem Anfänger wohlfühlen. Eine blau markierte Abfahrt führt wieder zurück zur Talstation, eine andere zur Talstation des Schwaigalm-Schlepplifts in Neuberg.

Daneben gibt es noch drei Anfängerbereiche mit kürzeren blau markierten Pisten. Diese befinden sich am Bögrain-Schlepplift in Filzmoos sowie am Rettenegg-Schlepplift. Über die blau markierte Abfahrt von der Kleinbergalm gelangt man zudem zum Halsegg-Schlepplift, über den man ebenfalls eine weitere blau markierte Piste erreicht.

Aktuelles aus anderen Regionen

Schneesicherheit & Beschneiung

Beschneibare Pisten
90%
Schneekanonen 45
Schneetelefon+43 (0)6457 2800
Durchschnittliche Schneehöhe der letzten Jahre (Berg)
Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
(in cm)

Hütten und Einkehr

Einkehren kann man beispielsweise in der Moosalm, direkt an der Abfahrt entlang der Papagenobahn. Die urige Hütte bietet zahlreiche Gerichte und zudem eine gemütliche Sonnenterrasse.

Lohnenswert ist auch ein Besuch in der Kleinbergalm an der Bergstation der Grossberg-Sesselbahn. Dabei handelt es sich um ein echtes kanadisches Blockhaus, eine echte Besonderheit in den österreichischen Alpen. Serviert werden hier aber doch typisch österreichische Hüttenschmankerl und Mehlspeisen.

An der Bergstation der Papageno-Kabinenbahn wartet die Schörgi Alm mit Terrasse und Schneebar. Auch hier kann man sich mit Speisen und Getränken stärken. Für kleine Gäste gibt es eine eigene „Purzelwiese“, für die größeren dagegen ein gutes Apres-Ski Angebot.

Pisten, die man nicht verpassen sollte

Von den Bergstationen der Kabinen- und Seilbahnen führen mehrere Talabfahrten zurück nach Filzmoos. Wer mit der Papageno-Kabinenbahn nach oben fährt, erreicht das Tal über die rot markierte Abfahrt, kann alternativ das letzte Teilstück aber auf einer blau markierten Piste nach unten fahren. Von der Bergstation der Grossberg-Sesselbahn aus geht es ebenfalls auf einer blau markierten Piste nach unten. Alternativ kann man auch eine rot markierte Strecke wählen und ein weiteres Highlight, die schwarz markierte Michaela Kirchgasser FIS-Strecke, auf dem Weg nach unten mitnehmen. Von der Bergstation des Mooslehen-Sessellifts nimmt man ebenfalls eine blau markierte Abfahrt nach unten.

Nachtski & Flutlichtfahren

Nachtskilauf möglich

Videos

Hubschrauber-Rundflug... | 02:54

Nach dem Skifahren

Mit der Kutsche geht es durch das winterliche Filzmoos
© Filzmoos Tourismus Mit der Kutsche geht es durch das winterliche Filzmoos

Auch abseits der Pisten warten zahlreiche Möglichkeiten für einen entspannten Winterurlaub. Entspannung pur bietet der Freizeitpark Filzmoos, mit beheiztem Innen- und Außenschwimmbecken, einem Wellnessbereich mit Saunen und Dampfbad, Solarien, Heilmassagen und Spieleinrichtungen für Kinder.

Daneben warten 50 Kilometer geräumte Winterwanderwege auf die Besucher. Hier spaziert man durch verschneite Wälder und genießt die einmaligen Ausblicke auf die umliegende Bergwelt.

Besonders romantisch ist eine Fahrt mit dem Pferdeschlitten. Die Pferde bringen die Gäste in etwa 3,5 Stunden zur Unter- oder Oberhofalm und zurück, dem gibt es dort einen Aufenthalt von etwa 1,5 Stunden. Die Pferdeschlittenfahrten zur Gsengalm dauern etwa 2 Stunden hin und zurück zuzüglich einer Stunde Aufenthalt.

Ein Spaß für große und kleine Besucher ist eine Rodelpartie auf der beleuchteten Naturrodelbahn Kleinberg. Die Strecke ist etwa 3 km lang und überwindet einen Höhenunterschied von 350 Metern. Schlitten können vor Ort ausgeliehen werden.

Après Ski

Bars und Pubs 8
Zum Feiern geht man hier beispielsweise in die Kalahari Bar. Hier wird getanzt bis in die Nacht hinein, dazu gibt’s den ein oder anderen Cocktail. Im Kalahari gibt es ein wechselndes Programm mit DJs und Live-Bands.

Ein weiterer Treffpunkt ist die urige Tanzbar „Kenn’ i di“.
Ab vier Uhr nachmittags trifft man sich außerdem auf der Happy Alm. Hier werden Erlebnis-Après-Ski und lustige Showeinlagen gepaart mit guter Musik, Live-Acts, DJs, Karaoke-Shows und vielem mehr geboten.

Kulinarik und Restaurants

Restaurants gesamt 26

Exklusive Kreationen gibt es im Restaurant von Haubenköchin Johanna Maier & Söhne im Relais & Chateaux Hotel in Filzmoos. Hier begibt man sich auf eine „Genießer-Reise“ mit frischen Kräutern, sonnengereiften Früchten, frischem Fisch und Bio-Fleisch in kunstvoller Zubereitung. Zusammen mit ihren Söhnen betreibt Johanna Maier auch eine eigene Kochschule, in der sie ihr Wissen an alle kulinarisch Interessierten weitergibt.

Kulinarische Hochgenüsse warten auch im Hotel Restaurant Dachstein in Filzmoos. Hier steht Inhaber Wolfgang Knechtl selbst hinter dem Herd und zaubert kreative Gerichte aus heimischen Zutaten. Spezialitäten sind beispielsweise Chateubriand vom Salzburger Almochsen oder Filzmooser Gebirgsbachforelle.

Infrastruktur am Skigebiet

Skischulangebot

Skischulen gesamt 3
Snowboardschulen gesamt 3
Langlauf Kurse
Carving Kurse
Freestyle Kurse

Partner Skischulen

Skiverleih

Skidepot
Sportgeschäft
Skiverleih
Snowboardverleih
Langlaufverleih
Tourenskiverleih

Partner Skiverleih-Shops

Anfahrt

Nächstes KrankenhausSchladming
Nächster FlughafenSalzburg
Nächster BahnhofEben im Pongau
Ortskern von Filzmoos: Nach dem Skifahren laden in der Adventszeit die Stände zum Vorbeischlendern und Verweilen ein.
© Filzmoos Tourismus Ortskern von Filzmoos: Nach dem Skifahren laden in der Adventszeit die Stände zum Vorbeischlendern und Verweilen ein.

Mit dem Auto:

Wer mit dem PKW anreist, der fährt über die Tauernautobahn A 10 bis zur Ausfahrt Eben im Pongau. Von dort aus geht es über die Landesstraße etwa 11 km bis nach Filzmoos.


Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Wer mit der Bahn anreist, der hält am Bahnhof in Eben im Pongau oder in Radstadt. Von dort aus kann man mit dem Postbus oder einem Taxi nach Filzmoos gelangen.

Bildergalerie

Alle Bilder ansehen

Lage / Karte

Drucken & Downloads

Kontakt

Tourismusverband Filzmoos
5532
Filzmoos Nr. 50
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%66%69%6c%7a%6d%6f%6f%73%2e%61%74
0043 6453 8235

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Skigebiet
Thomas Mertins
am 11 Sep 2010
Kann mich hier der Meinung der Tester nur anschließen.
Top Skigebiet für Anfänger und Familien. Auch zur Ferienzeitze...
Johannes Wittmann

Wir kommen jedes Jahr nach Filzmoos und zwar immer so Ende Januar Anfang Februar und ich kann nur sagen sie werden kein Skiegebiet finden wo um 15 Uhr noch Pistenbedingungen herschen wie um 9 Uhr morgens. Sicher ist es nicht groß und auch nicht anspruchsvoll aber man kann sehr schöne ruhige und erholsame Tage dort verbringen. Keine Wartezeiten zumindest um die Jahreszeit.

Langlaufgebiete in der Nähe

Über den Autor

aktualisiert am 16 Jan 2018