Skiurlaub Hochkar - Göstling

Hochkar - Göstling
Pistenplan Hochkar - Göstling
© hochkar.at
42

Pisten

Leicht
Mittel
Schwer
Skirouten
Gesamte Pistenlänge 11.8 miles
Gesamtanzahl Pisten 22

Lifte

2
6
Gesamt 8
Öffnungszeiten9:00 AM - 4:00 PM

Preise

1 Tag Erwachsene €38
1 Tag Jugendliche €33
1 Tag Kinder €22
Alle Preisinfos

Wissenswertes

  • Mit 12 miles Pisten ist Hochkar - Göstling unter den 3 größten Skigebieten in Niederösterreich.
  • Hochkar - Göstling ist das bestbewertete Skigebiet in Niederösterreich.
  • Das Skigebiet zählt zu den 3 familienfreundlichsten in Niederösterreich.
  • Mit einer Seehöhe zwischen 4528 ft und 5906 ft ist das Skigebiet das höchstgelegene in Niederösterreich. Der Höhenunterschied zwischen Tal- und Bergstation beträgt 1378 ft. Der durchschnittliche Höhenunterschied in Skigebieten in Österreich beträgt 2382 ft. Die Pisten sind also relativ kurz.
  • Die Saison dauert 169 Tage vom Dec 1 bis May 19. Im Durchschnitt dauert die Saison in Österreich 113 Tage.
  • Die durchschnittliche Schneehöhe während der Saison (zwischen Dec 1 und May 19) beträgt 48 " am Berg und 37 " im Tal. Der schneereichste Monat im Skigebiet Hochkar - Göstling ist der Februar mit einer durchschnittlichen Schneehöhe von 70 " am Berg und 55 " im Tal. Damit ist es das schneesicherste Skigebiet in Niederösterreich.
  • Hochkar - Göstling hat im Durchschnitt 60 Sonnentage pro Saison. Der Durchschnitt für diesen Zeitraum beträgt in Österreich 74 Sonnentage. Der sonnigste Monat ist der Februar mit durchschnittlich 17 Sonnentagen.

Neuigkeiten

Gratis Frühjahrsskilauf mit Skibetrieb am 18. und 19. Mai 2019! >> Mehr Infos

Magazinartikel

Das Skigebiet

Höhe4528 ft - 5906 ft
SaisonstartDec 1, 2018
SaisonendeMay 19, 2019
Liftkapazität 15367 Pers./Std.
19 Pistenkilometer warten im Skigebiet Hochkar auf Wintersportler.
© hochkar.at 19 Pistenkilometer warten im Skigebiet Hochkar auf Wintersportler.

8 Liftanlagen sowie 2 Förderbänder bringen Wintersportler auf die 19 Kilometer Abfahrten des 150 Kilometer von Wien entfernten Hochkar. Bekannt ist Hochkar zum einen für seine besondere Schneesicherheit, zum anderen für die großen ÖSV-Stars die hier trainieren. Ehemalige Skirennläufer wie Thomas Sykora, Andreas Buder oder Kathrin Zettel bereiteten sich hier auf den Weltcup vor.

Anfängern stehen 5,5 Kilometer blau markierte Abfahrten zur Verfügung. Das Highlight für alle Neueinsteiger ist die blau markierte Familienabfahrt vom Hochkar auf 1.800 Metern Höhe, dem höchsten Punkt des Skigebiets. Sie verläuft entlang der Hochkarbahn. Man kann entweder zu dessen Talstation fahren, oder über den blau markierten Skiweg weiter zur Talstation der Sonnenlifte.

Lohnenswert ist auch der Skiweg vom Häsing auf 1.728 Metern Höhe. Er mündet in die Kreuzung zwischen Familienabfahrt und Skiweg zum Sonnenlift. Vom Leckerplan auf 1.782 Metern Höhe aus können Anfänger die blau markierte Carvingstrecke nehmen und anschließend auf dem Almhang weiterfahren.

Im Kinderland fühlen sich die Kleinen besonders wohl und werden bei Bedarf von den Skilehrern der JoSchi Skischule bestens betreut. Zwei Förderbänder transportieren die Lernenden auf den Übungshang.

Fortgeschrittenen Fahrern bietet das Skigebiet 10 Kilometer rot markierte Pisten. Im Bereich unterhalb von Hochkar und Vorgipfel sind die rot markierte Familienabfahrt, die Standardabfahrt sowie die Draxlerlochabfahrt und die Draxlerloch-Rennpiste für fortgeschrittene Skifahrer und Snowboarder lohnenswert. Vom Häsing aus führt die rot markierte Häsingabfahrt nach unten. Wer vom Leckerplan aus bergab möchte, der nimmt entweder die Abfahrt Sonnenhang sowie die Leckerplanabfahrt oder die Blachlbodenabfahrt über den Scheiterkogel.

Echte Pros wagen sich auf die 3,5 Kilometer schwarz markierten Abfahrten. Vom Vorgipfel aus führt die Karabfahrt kurvenreich ins Tal. Auch der Draxlerloch-Steilhang an der Draxlerlochbahn ist eine Herausforderung. Vom Häsing aus nehmen sportliche Fahrer die schwarz markierte Häsing-Abfahrt ins Tal. Aus der rot markierten Blachlbodenabfahrt zweigt der anspruchsvolle Thomas Sykora Hang ab, der direkt zu einem der Parkplätze führt.

Freerider sind im Freeride Zentrum Ost voll in ihrem Element. Hier gibt es dank Schneesicherheit traumhafte Tiefschneehänge.

Für Snowboarder und Freestyler gibt es einen Funpark. Auf den Elementen des Parks können sie sich ordentlich austoben, neue Moves einüben und ihr Können den Zuschauern präsentieren. Der Snowpark befindet sich am Almlift.

Am Almhang kann man zu festen Terminen in der Zeit von Ende Dezember bis Ende Februar auch nach Anbruch der Dunkelheit Skifahren.

Aktuelles aus anderen Regionen

Schneesicherheit & Beschneiung

Beschneibare Pisten
80%
Schneekanonen 66
Schneetelefon+43 (0)7484 7222
Durchschnittliche Schneehöhe der letzten Jahre (Berg)
Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
(in ")

Hütten und Einkehr

Wer im JoSchi Berghaus auf 1.770 Metern Höhe einkehrt, der speist in der höchstgelegenen Pizzeria Niederösterreichs. Von der Sonnenterrasse aus hat man einen herrlichen Blick über die Umgebung. Eine Einkehr lohnt sich auch in der JoSchi Karhütte im Draxlerloch. Auch hier kann man es sich auf der Sonnenterrasse gemütlich machen und relaxen. Auch an der Talstation kann man sich bei Speisen und Getränken stärken und für die nächste Abfahrt erholen. Hier befindet sich das Gasthaus der Familie Blaimauer direkt an der Hochkarbahn.

Urig geht es auf der Latschen-Alm zu. Wer beim Einkehrschwung gemütliches Hütten-Feeling bevorzugt, der ist hier genau richtig. Zudem trifft man sich hier auch zum Après-Ski. Auf 1.480 Metern Höhe direkt an der Skipiste befindet sich außerdem der JoSchi Almgasthof. Der erst kürzlich neu renovierte Gasthof lockt mit regionaltypischen Speisen und Getränken.

Pisten, die man nicht verpassen sollte

Für sportliche Fahrer ist der anspruchsvolle Thomas Sykora Hang das Highlight am Hochkar. Um sie zu erreichen, nimmt man im Tal die Leckerplanbahn und fährt dann zunächst vom Leckerplan auf 1.782 Metern Höhe ab auf die rot markierte Blachlbodenabfahrt. Über den Scheiterkogel zweigt diese dann ab in den Thomas Sykora Hang, über welchen man wieder direkt zur Talstation der Leckerplanbahn gelangt.

Anfänger freuen sich besonders darüber, dass auch ihnen die Abfahrt vom höchsten Punkt des Skigebiets, dem Hochkar auf 1.808 Metern Höhe, möglich ist. Über die Familienabfahrt geht es zur Talstation der Hochkarbahn oder weiter über den Skiweg zu den Sonnenliften.

Nachtski & Flutlichtfahren

Nachtskilauf möglich
Beleuchtete Pisten 0.37 miles

Videos

Göstling-Hochkar | 04:37

Nach dem Skifahren

Blick auf die Gemeinde Göstling im Bezirk Scheibbs in Niederösterreich. Hier findet man unter anderem wunderschöne Winterwanderwege.
© hochkar.at Blick auf die Gemeinde Göstling im Bezirk Scheibbs in Niederösterreich. Hier findet man unter anderem wunderschöne Winterwanderwege.

Abseits der Pisten warten rund 50 Kilometer geräumte Winterwanderwege, Schneeschuhwanderungen oder der Natureislaufplatz zum Schlittschuhlaufen und Eisstockschießen auf die Winterurlauber.

Rodelfreunde kommen auf der etwa 1 Kilometer langen Naturrodelbahn Kirchau auf ihre Kosten. Die 29 Kilometer an gespurten Loipen am Hochplateau Hochreit eignen sich außerdem wunderbar zum Langlaufen.  

Besonders romantisch ist eine Fahrt mit dem Pferdeschlitten. Die Touren starten am Parkplatz Fachwerk in Wildalpen und dauern eine Stunde bzw. dreieinhalb Stunden, je nach gebuchter Tour.

Après Ski

Bars und Pubs 3

Zum Feiern trifft man sich am Hochkar beispielsweise in der urigen Latschen-Alm oder in der JoSchi Après-Ski Bar, welche sich direkt am unteren Parkpatz neben dem Skischulgelände befindet.

Kulinarik und Restaurants

Restaurants gesamt 16

Infrastruktur am Skigebiet

Skischulangebot

Skischulen gesamt 1
Snowboardschulen gesamt 1

Skiverleih

Skidepot
Sportgeschäft
Skiverleih
Snowboardverleih
Langlaufverleih

Skiverleih-Shops

Skiverleih-Shops Hochkar - Göstling (1)

Anfahrt

Mit dem Auto:

Über die Westautobahn kommend nimmt man entweder die Ausfahrt Ybbs und gelangt dann über die Bundesstraße 25 nach Göstling an der Ybbs, oder die Ausfahrt Amstetten und kommt dann über die Bundesstraße 121 nach Waidhofen an der Ybbs und weiter über die Landesstraße 31 nach Göstling.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Mit der Bahn kann man bis Amstetten, Waidhofen an der Ybbs oder St. Pölten, Scheibbs reisen. Von dort aus nimmt man dann die Buslinien MO1 bzw. MO2 nach Göstling an der Ybbs. Direkt aufs Hochkar gelangt man mit der Mostviertellinie MO13.

Bildergalerie

Alle Bilder ansehen

Lage / Karte

Drucken & Downloads

Kontakt

Hochkar Bergbahnen
Markt 46
3345
Göstling-Hochkar
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%68%6f%63%68%6b%61%72%2e%63%6f%6d
Tel.:+43 (0)7484 2122-0
Fax:+43 (0)7484 2122-30

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Skigebiet
Freerider
am 20.10.2013
Auf die Frage ob es am Hochkar möglich ist, außerhalb der Piste zu fahren. Ja es ist möglich. Das Hochkar setzt außer...
Marek
am 05.01.2011
Hallo,
wollte ich Sie fragen, ob es aktuell am Hochkar moeglich ist, auch ausser piste skizufahren.
Vielen Dank fuer ...
Tillmann
am 27.01.2008
Eigentlich ein viel zu kleines Angebot, wenn man es mit großen Skiorten vergleicht. Aber das will das Hochkar wohl a...
Alle Usermeinungen anzeigen
aktualisiert am May 17, 2019