Skimagazin

Skitest 2018/2019: Freeride-Modelle bis 100 mm

Du bist vorwiegend im Gelände unterwegs, möchtest aber nicht auf das Carven auf der frisch präparierten Piste verzichten? Dann bist du bei diesen Freeride-Modellen genau richtig. Sie bieten dir Auftrieb im weichen Powder und die nötige Sicherheit bei härteren Schneeverhältnissen. Die vielseitigen Skier versprechen nicht nur ein einzigartiges Backcountry-Erlebnis inklusive Schwebegefühl, sondern auch abwechslungsreiche Skitage auf dem gesamten Berg.

Allrounder für alle Schneeverhältnisse

Lange Skitage genießen wird mit diesen Allroundern möglich, egal ob im Tiefschnee, auf Firn, Windharsch oder auf der Piste. Somit eignen sie sich für eine breite Zielgruppe und bieten Spaß bei den unterschiedlichsten Bedingungen. Die Modelle der Saison 2018/19 verfügen über eine Mittelbreite von 88 bis 100 mm und wurden von der Jury in der Region Lech Zürs am Arlberg sowohl im Gelände als auch auf der Piste getestet. Das Endergebnis der Freerider besteht aus den Mittelwerten der Einzelergebnisse von Piste und Gelände – somit erhältst du einen guten Überblick über die allgemeine Performance der Skier im Vergleich. Unter den Testern fanden sich Skistars wie Martin Ascherer, Huber Bernhard und Petra Zeller.

Zielgruppe: Gelände- und Pistenfans

Testsieger: K2 Pinnacle 95 Ti

K2 Pinnacle 95 Ti
K2 Pinnacle 95 Ti

In allen Bereichen vollends überzeugen konnte der Pinnacle 95 Ti von K2. Er bietet einen optimalen Auftrieb im weichen Schnee und Stabilität auf der Piste und ist folglich bei allen Verhältnissen ein Genuss. Mit einem Mittelwert von 93,9 sichert er sich die Gesamtnote ausgezeichnet und den Testsieg in der Kategorie Freeride unter 100.

>> Alle Infos zum K2 Pinnacle 95 Ti gibt es in unserer Datenbank!

Platz 2: Völkl MANTRA M5

Völkl MANTRA M5
Völkl MANTRA M5

Nicht nur mit einem vergleichsweise langen Radius von 21,2 Metern, sondern auch mit seinen hervorragenden Leistungen in allen Bereichen hebt sich der Völkl Mantra M5 von der Konkurrenz ab. Sein sehr gutes Fahrverhalten, vor allem bei langen Schwüngen und hohen Geschwindigkeiten, begeisterte die Tester.

>> Hier findest du mehr Infos zum Völkl Mantra M5!

Platz 3: Elan Ripstick 96

Elan Ripstick 96
Elan Ripstick 96

Spaß und Sicherheit bei den unterschiedlichsten Bedingungen garantiert der Ripstick 96 von Elan. Kurze, als auch lange Schwünge auf der Piste oder im Backcountry gelingen mit ihm spielerisch und ohne viel Kraftaufwand. Mit einem Mittelwert von 88 Punkten holt sich das Modell den dritten Platz in der Kategorie „Freeride unter 100 mm“ und die Testnote „sehr gut“.

>> Erfahre mehr über den Elan Ripstick 96!

Testergebnis Freeride unter 100 in der Übersicht

PlatzSkimodellBewertungPreis (UVP)
1

K2 Pinnacle 95 Ti

93,9

599,95 € *

2

Völkl MANTRA M5

90,2

729,95 €

3

Elan Ripstick 96

88

549,99 € *

4

Kästle FX 95 HP

84,4

1,039 €

5

Blizzard Bonafide

83,4

599,95 € *

6

Line Sick Day 94

83,3

499,95 € *

7

Rossignol Experience 94 Ti

82,8

749,95 €

8

Salomon QST 99

82,6

749,99 €

9

Nordica Enforcer 100

81,5

599,95 € *

10

Armada Tracer 98

81,4

809,95 €

11

Atomic Vantage 97 TI

80,9

949,95 €

* ohne Bindung 

Forum und Usermeinungen

Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!

Ähnliche Artikel im Skimagazin

Über den Autor

erstellt am 4 Oct 2018